nortik navigator Aufbau in 9 Minuten

Mir wurde die Frage gestellt, wie lang es denn tatsächlich dauert den nortik navigator aufzubauen. out trade gibt hier 15-20 Minuten an.

So habe ich einmal genau auf die Uhr geschaut, und siehe da: nach 9 Minuten ist das Boot fertig aufgebaut.

Was noch fehlt ist die Steueranlage. Das dauert tatsächlich nochmal ein paar Minuten bis die installiert ist und einwandfrei funktioniert.

Main, Kitzingen – Würzburg

Nach einem gemütlichen Frühstück in Kitzingen paddelten wir vorbei an Sulzfeld und Marktbreit. Bei der Mittagspause in Frickenhausen wurde gerade ein Sonnensegel über dem Sitzplatz installiert. Hier ist eine Pause sehr zu empfehlen. Der Ort selbst ist eine Besichtigung wert. Weinberge am rechten Ufer und blühende Bäume überall. Nach Ochsenfurt näherten wir uns dann schon Würzburg. Hier mussten wir einmal umtragen. Am Ende der Stadt auf der linken Seite ein guter Ausstieg an einem großen Parkplatz in der Nähe zum Bahnhof.

img_0455.jpg

img_0438.jpg

img_0453.jpg

img_0449.jpg

img_0440.jpg

Der Main ist auf jeden Fall ein toller Fluss zum Flusswandern; schöne abwechslungsreiche Landschaft, gute Übernachtungsmöglichkeiten von Zeltplatz bis Hotel in Flussnähe. Hier gibt es weitere Informationen zum Kanuwanderweg Obermain: Flussparadies Franken e. V.

Main, Ebing – Bamberg

Wir sind mit dem Fernbus von Aichach nach Bamberg. Die Mitnahme der Ausrüstung war problemlos. Von Bamberg gings weiter nach Ebing. Wegen Bauarbeiten nur Schienenersatzverkehr, den letzten Kilometer zum Fluss sind wir gelaufen.

Belohnt wurden wir von einem traumhaften Fluss bei idealen Wasserstand. Bei der Mündung der Regnitz sind wir abgebogen und die Regnitz aufwärts nach Bamberg. Hier Übernachtung beim schönen Bamberger Faltbootclub.

img_0346.jpg

img_0345.jpg

img_0339.jpg

img_0334.jpg

img_0324.jpg

Tag 14

Die Tour ist vorbei.
Wieder ging es nur bis Magdeburg. Sowohl bis Hamburg als auch in die Ostsee wären es noch einige Tage gewesen; uninteressante Tage, teilweise wieder im Kanal.
Die Frage die bleibt ist natürlich: warum unternimmt man solch eine Reise? Warum paddelt man etliche Kilometer in den zum Teil uninteressantesten Gewässern Deutschlands?

Tag 13

Den ganzen Tag Regen und ab Mittag, vor allem auf der Elbe, starker Wind.
Gleich nach dem Start muss ich fast eine Stunde an der Schleuse Bernburg warten.
Gegen 17.00 h erreiche ich die Elbe.
Ich beschließe nicht gleich in Barby zu stoppen sondern die restlichen 33 km bis Magdeburg zu fahren. Dabei hatte ich die Strömung der Elbe überschätzt und das Wetter unterschätzt.
Ziemlich erschöpft erreiche ich gute drei Stunden später Magdeburg.

20130427-205133

20130427-205145